Text von Tino Klech





Ich weiß ich haben eigentlich nicht das Recht diesen Text hier so vorzutragen weil ich noch ein wenig zu jung bin...
und ja ich werde mich nun wie ein alter Opa anhören. Aber zuerst eine kleine Geschichte:

Meine Mutter kannte eine etwas ältere Dozentin die gerade ein neues Handy bekommen hat und dachte, wenn man eine SMS schreibt wäre LOL ein gängiges Mittel um diese zu beenden.
Und eines Tages verstarb jemand aus ihrer Familie und sie verschickte Folgende Nachricht an Freunde und Verwandte "Tante Britta ist verstorben LOL"
Ich habe mir das nicht ausgedacht, es ist wirklich so passiert!

Nennt mich altmodisch aber diese neue Umgangssprache erscheint mir echt Fragwürdig,
wie konnten sich nur OMG, Aboow, AMK, Digga, Altah, Junge, Züsch, Magga, Huan und LOL
in die Sprache eindringen?!
Man kann sich doch vernünftig verständigen...

Und was mich persönlich in Grund und Boden versinken lässt ist die geistige Deevolution der teilweise jungen Männer...

Nennt mich altmodisch aber früher hieß es doch ob man miteinander gehen will, heutzutage schicken die meisten ein Flugzeugemoji und Fragen dann ob man bei Ihnen landen kann...
oder sie schicken einfach ein Bild von ihrem Gemächt...
und es geht immer darum so viele Frauen ins Bett zu kriegen wie nur irgendwie möglich, sie baggern alles was auch nur ansatzweise nach Frau aussieht an und hoffen zum Stich zu kommen...
und das immer mit so einer Arschloch-Macho Nummer
die dann bei den meisten Frauen auch noch funktioniert,
natürlich wird damit dann noch angegeben, was denn auch sonst?...
So viele Frauen wissen worauf sie sich da einlassen wenn sie mit solchen Typen ins Bett gehen und sind am Ende doch verletzt weil sie sich doch mehr erhofft haben,und dann heißt es
"Alle Männer sind Arschlöcher!"
Worunter dann so arme Nicht-Arschlöcher, wie Ich, leiden und direkt mit einem
"Männer = Arschloch"-Stempel versehen werden, den wir dann mühsam loswerden müssen..
Tja...

Nennt mich altmodisch aber ich finde den heutigen `Style` der Männer mehr als fragwürdig...
denn früher trugen Stilbewusste Frauen ein Kleid um elegant und schön zu erscheinen...
und nun versucht verzweifelt das männliche Geschlecht das selbe, mit gezupften, in formgebrachten Augenbrauen...
in zerschlissenen Hosen oder Leggins...
dazu wird dann noch die Hose hoch bis zu den Waden gekrempelt...

Nennt mich altmodisch aber ich finde es einfach nur beschämend, dass das Selbstbewusstsein von den meisten auf die Anzahl der Follower bei Instagram oder die Anzahl der Likes auf Facebook zurückzuführen ist.
Wobei ich es nicht als Selbstbewusstsein bezeichnen würde, sondern als Arroganz,
Arroganz die keine Daseinsberechtigung hat!
Denn wen interessiert die Anzahl der Likes oder Follower in Sozialen Netzwerken?
Früher wurde Arroganz auf teure Autos, viel Geld auf dem Konto und vermeidlich gutem Aussehen aufgebaut, heute fühlen sich die meisten bei 80 Likes auf ihrem Profilbild wie Gott..
möglicherweise will da jemand etwas kompensieren?
Likes und Follower haben für mich persönlich keine Relevanz
Und ich bitte jeden für sich zu überlegen: Wie wichtig sind Likes und Follower für dich?
Ich habe vielleicht: keine 80 Likes auf Facebook,
nicht jedes Wochenende eine andere Sexualpartnerin, keine Asoziale Ausdrucksweise
vielleicht habe ich keinen Style.
Denn ich...
bin ich...
Dankeschön! Ich wünsche mir noch einen schönen Abend.

Tino Klech, 2016